In die Scheldemündung hinein und heraus schiebt das Wasser mit starker Strömung. Wir suchen uns Slackwater, also den Zeitpunkt der Strömungskenterung zum Queren der Schelde aus. Einen kompleten Stillstand gibt es sowieso nie überall gleichzeitig. Das Wasser ist immer in Bewegung. Im Hafen ist noch alles ruhig. Ein Bagger schaufelt schon unermüdlich Sand und Schlick aus der Einfahrt. Grade hat er sich verholt und gibt uns die Ausfahrt aus dem Yachtbecken frei. Wenige Minuten später in der Haupthafenausfahrt erleben wir „Bordwand nah“ was „fahren do je samen“ heisst.

So lautet hier der Wahlspruch der Informationsbroschüre für die Sportschiffahrt wo die Regeln für das Miteinander und die gegenseitige Rücksichtnahme von Berufsschiffahrt und Sportschiffahrt erklärt werden. Ein Binnenschiff befindet sich in der Ausfahrt, ändert plötzlich seine Fahrtrichtung auf rückwärts und setzt mit vollem Schub einige Meter an uns vorbei. Es sprudelt und quirlt, Kurs halten, dann sind wir vorbei. Im Nebenfahrwasser geht es munter weiter mit kleinen Cargos, die in schneller Marschfahrt aufkommen.

Dann die grossen Pötte ein- und auslaufend nach Antwerpen. Lotsen preschen heran. Wir werden durchgeschaukelt. Spalieren um Fischkutter mit ausgebaumten Netzen herum. Vlissingen voraus, die letzte Biegung und schon sind wir in der Schleuse. Die hohen Wände strahlen Kühle aus. Nur der Rasenmäher eines Arbeiters stört die Stille, sonst sind wir abgeschirmt von dem Verkehr auf der Schelde. Mit uns etliche Yachten unter englischer Flagge. Die Besatzungen natürlich mit Tillyhat und in Bermudashorts, der typischen Aufmachung britischer Segler. Die Gruppe soll uns auch in den kommenden Tagen erhalten bleiben. Wir haben alle den gleichen Weg: der Kanal durch Walcheren führt schnurgrade zum Veersemeer, Abzweigungen gibt es nicht. Man merkt es ist die erste Schleuse für die Crews. Sie müssen sich noch einüben im Handling der Leinen. Endlich beginnt das Schleusen. Jetzt heisst es für die anstehende Fahrt Geduld und Zeit mitbringen. Wer hier Eile hat, ist falsch am Platz.

Vlissingen

Seeschleuse Vlissingen verbindet Kanal durch Wacheren mit der Schelde