Mittlerweile routiniert geht es hinunter in die U-Bahn. Unser Ziel ist Westminster. Kaum wieder am Tageslicht sind wir in den richtigen Massen.

Alles was wir vorher als voll bezeichnet haben, wir hier in den Schatten gestellt. Na dann werden wir ja wohl die vage Idee spontan in die Houses of Parliaments zu kommen canceln müssen.

Doch wir haben Glück und sind anscheinend im richtigen Zeitfenster zur Stelle. Wo normalerweise lange Schlangen anstehen ist es grade völlig leer. Schnell sprechen wir vor mit unserem Anliegen: „ We would like to watch a debate.“ Höflich werden wir von einem Guard an den anderen übergeben und müssen verschiedene Stationen passieren. Besucherausweis, Formular ausfüllen, dass man nicht demonstriert, keine Waffen, Trillerpfeife etc, Taschenabgabe. Es geht durch die ehrwürdige Westminster Hall und andere Gebäudetrakte des Hauses bis wir schliesslich auf die Galerie oberhalb des Houses of Common mit seinen grünen Lederbänken geleitet werden.

Die Debatte über einen Abgeordneten, der als Zeuge aussagen sollte und dies verweigert hat sowie die Eindämmung von Tuberkulose sind interessante Themen, die unsere Allgemeinbildung wieder um eine kleine Scheibe erweitern. Schulklassen werden herein und herausgeleitet. Tsch Tsch Tschschschtttttt… werden sie ermahnt, das Gemurmel und Gekicher einzustellen. Für uns geht es weiter zum House of Lords. Hier ist alles in rot und die Räume wirken noch feierlicher mit den metallenen Ritterfiguren, die die hölzernen Gallerien beherrschen. Das House of Lords, zu deutsch Oberhaus ist ein wichtiger Teil des Parlaments des Vereinigten Königreichs. Es überprüft und kontrolliert die Arbeit der Regierung. Im Ratssaal überprüfen die Mitglied des Oberhauses Gesetzentwürfe, formulieren Änderungen, stellen Fragen an die Regierung und debattieren politische Themen. Nicht die schlechteste Idee, dass Personen aus der Praxis / aus dem Leben die Gesetzgebung der streckenweise nicht mehr ganz praxisnahen Politik auf den Prüfstand stellen. Die Mitglieder des Oberhauses kommen aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen und Teilen des Landes. Unter ihnen sind die verschiedensten Berufe und Gesellschaftsschichten vertreten. Die meisten Mitglieder sind noch aktiv im Berufsleben. Während einer Sitzung gibt es  eine althergebrachte Ordnung. Der Lordspeaker ist der Sprecher des Oberhauses und steht ihm vor. Der Clerk oft he Parliaments (Sekretär) ist der höchste Beamte des Landes. Seine Rolle ist mit der Geschäftsführung eines Unternehmens vergleichbar. Er ist für die Besucher an seiner Perücke, die er während der Sitzungen trägt, erkennbar.  

 

Chinatown und… 

Nach diesen interessanten Einblicken in das Tagesgeschehen der Politiker verlassen wir das Regierungsviertel  und stürzen uns in extrem konträre Welt von Chinatown, Trocadero und Picadilly Circus.

Das Stimmengewirr,

Meditierender Asiate

die Gerüche, die Gesichter, Kleidung und Ausdrucksweisen könnten vielfältiger nicht sein. Das Potpourri der Eindrücke lässt uns auf eine kleine Weltreise auf engem Raum gehen.

Die für den Asiaten verlockenden im Schaufenster Kopf nach unten hängenden glänzenden Entenkörper sind nichts für uns. Wir verspeisen lieber ein Steak und einen Cesar Salad im Steakhouse.

Im Steakhaus

Picadilly Circus