Reading Time: 1 minute

Buckingham Palace

Nach zwei Tagen London hat uns diese Stadt der Superlative bereits assimiliert. Wir fühlen uns als “inhabitants” im Dock. Einkaufen, Sport, Joggen, Wäsche waschen – wir haben den Habitus angenommen. Bereits am frühen Morgen stählt der Londoner seinen Körper und joggt im hippen Sportoutfit über die Brücken.

Das Frühstück wird im Cafe eingenommen beim Lesen von Zeitung oder online Infos.  Wenn man zwischendurch hungrig ist, gibt es an jeder Ecke precooked food und alles to GO. Auch wir sind umgestellt und ein Wrap hier und da füllt uns den Magen.

Thunfisch trifft Lachs oder….

Die Tube nutzen wir gelassen, stehen rechts auf der Rolltreppe, gehen links. Man geht auf in der Masse, hat sich angepasst. Heutiges Ziel: Kensington, Knightsbridge, Buckingham Palace. Nochmal in den Dunstkreis der Royals schnuppern bevor die Massen zu den offiziellen Queens Birthday Celebrations die Horse Guard Parade bewundern. Die Absperrgitter sind schon aufgebaut. Von jedem Gebäude und Mast weht der Union Jack in blau-weiss-rot.

Am Nachmittag besuchen wir Freunde im Viertel Nottinghill und lassen den Abend mit ihnen gemeinsam beim vegetarischen Inder  in Hammersmith ausklingen.